Rundgänge, Workshops, Studientage

Für Gruppen aller Art bieten wir geführte Rundgänge, Studientage und andere Bildungsangebote durch die Gedenkstätte Hadamar an. Ob Schulklassen, Krankenpflegeschulen, Universitäten oder andere Gruppen: Gern können Sie die Gedenkstätte bei einer Führung, einem Workshop oder einem Studientag kennenlernen.

Workshops, (digitale) Rundgänge und Studientage können direkt über unser Buchungsformular angefragt werden:

zum Buchungsformular

Hinweis zu Fördermöglichkeiten

Um insbesondere jungen Menschen im Zusammenhang mit schulischen und außerschulischen Bildungsmaßnahmen den Besuch einer Gedenkstätte zu ermöglichen, können Gruppenbesuche durch die Bundesländer gefördert werden.

Nähere Hinweise und Antragsformulare finden Sie hier.

Unsere Angebote

Rundgang mit Workshop und Biografiearbeit (ca. 3 Stunden, alle Gruppen)

Unser bewährtes Format für Schulklassen, Bildungseinrichtungen und Gruppen, die sich intensiver mit dem Ort und seiner Geschichte beschäftigen möchten.

Zusätzlich zum geführten Rundgang wird in einem ersten Schritt eine gemeinsame Basis für die Auseinandersetzung mit der Thematik geschaffen und grundlegendes Wissen zum Nationalsozialismus aufgefrischt.

Einem Rundgang durch die Gedenkstätte folgt eine Workshop-Phase, in der sich die Teilnehmenden mit den Biografien von Verfolgten auseinandersetzen. Die bis dahin vermittelten Fakten können in diesem Schritt anhand konkreter Lebensgeschichten von Verfolgten der NS-„Euthanasie“ vertieft werden.

  • Inhalte: historische Einordnung, NS-„Euthanasie“, „Aktion T4“, „dezentrale Euthanasie“, Biografien von Verfolgten
  • Dauer: ca. 3 Stunden
  • Zielgruppen: alle interessierten Gruppen (Schulklassen ab Jahrgangsstufe 9)
  • Voraussetzungen: Grundkenntnisse zum Thema Nationalsozialismus
  • Kosten: 70€
  • max. 30 Personen
zur Buchung

Studientag (ca. 6 Stunden)

Unser umfangreiches Programm für einen vertieften Einstieg in spezielle Themen der Geschichte und Nachgeschichte der nationalsozialistischen „Euthanasie“.

Ein Studientag eröffnet umfassende Einblicke in die Geschichte der NS-„Euthanasie“ in Hadamar und stellt dabei einen Gegenwartsbezug her.

Nach einem gemeinsamen Einstieg in das Thema und einem Rundgang durch die Gedenkstätte ermöglicht die Arbeit mit Akten (Krankenakten und Prozessaussagen) die intensive und selbstständige Auseinandersetzung mit der Geschichte des Ortes.

Eigenständiges Arbeiten zu den Biografien steht beim Studientag im Mittelpunkt.

  • Inhalte: historische Einordnung, NS-„Euthanasie“, „Aktion T4“, „dezentrale Euthanasie“, Biografien von Verfolgten, Arbeit mit historischen Akten, Gegenwartsbezug
  • Voraussetzungen: Grundkenntnisse zum Thema Nationalsozialismus, eigenständiges Erarbeiten von historischen Zusammenhängen
  • Kosten: 125€
  • max. 30 Personen
zur Buchung

Geführter Rundgang (ca. 90 Minuten, alle Gruppen)

Unser Angebot für Gruppen mit einem engeren Zeitfenster.

Für alle Gruppen bieten wir die Möglichkeit eines geführten Rundgangs durch die Gedenkstätte. In etwa 90 Minuten geben unsere geschulten Guides einen Überblick über die Geschichte der Tötungsanstalt Hadamar im Nationalsozialismus.

  • Inhalte: NS-„Euthanasie“, „Aktion T4“, „dezentrale Euthanasie“
  • Dauer: ca. 90 Minuten
  • Zielgruppen: alle interessierten Gruppen (Schulklassen ab Jahrgangsstufe 9)
  • Voraussetzungen: Grundkenntnisse zum Thema Nationalsozialismus
  • Kosten: 70 €
  • max. 30 Personen
zur Buchung

Zielgruppenspezifische Angebote

Für Zielgruppen wie Grundschulen, Studienseminare, universitäre Gruppen, Krankenpflegeschulen und andere vereinbaren wir nach Rücksprache gern spezielle Angebote.
Zudem bieten wir geführte Rundgänge in Leichter Sprache an.

Nehmen Sie dafür bitte rechtzeitig Kontakt mit uns auf:

Schreiben Sie eine E-Mail an gedenkstaette-hadamar@lwv-hessen.de oder melden Sie sich telefonisch unter: +49 (0) 6433 91845-01.

Digitaler Liverundgang (ca. 90 Minuten, per Videokonferenz, für alle Gruppen)

Unser etwa 90-minütiges Angebot lädt dazu ein, die Gedenkstätte Hadamar im Rahmen einer Videokonferenz digital zu besuchen.

Ein etwa einstündiger Rundgang durch die Gedenkstätte gibt einen Überblick über die Geschichte der Tötungsanstalt Hadamar. Der Rundgang wird live über ein Smartphone übertragen, die Guides kommunizieren dabei direkt aus der Gedenkstätte mit der Gruppe. So können Fragen jederzeit gestellt und beantwortet werden.

Darüber hinaus bietet die anschließende Diskussionsrunde die Möglichkeit, vertiefende Fragen zu klären sowie Eindrücke zu äußern.

  • Inhalte: NS-„Euthanasie“, „Aktion T4“, „dezentrale Euthanasie“
  • Technische Voraussetzungen: die Möglichkeit der Teilnahme an einer Videokonferenz über die Software Webex Meetings (DSGVO-konform)
  • Es empfiehlt sich die Teilnahme über ein individuelles Endgerät pro teilnehmender Person (max. 30 Personen). Bei zentraler Übertragung (z. B. über einen Beamer im Klassenraum) können ggf. auch mehrere Gruppen gleichzeitig betreut werden.
  • Inhaltliche Voraussetzungen: Wir empfehlen das Angebot frühestens ab Jahrgangsstufe 10. Grundlegendes Wissen zum Thema Nationalsozialismus sowie eine intensive Vor- und Nachbereitung des digitalen Rundgangs im Unterricht sind unerlässlich.
  • Kosten: 70 €
Zur Buchung

Hinweis:

Für Buchungen außerhalb unserer regulären Öffnungszeiten oder bei weiteren Fragen nehmen Sie bitte direkt Kontakt zu uns auf.

Direkt anfragen

Mit dem Laden der Buchungsformulare akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Bookingkit.

Buchungsformulare laden

Mit der Nutzung des Buchungsformulars akzeptieren Sie die Datenschutzerklärungen von Bookingkit und der Gedenkstätte Hadamar.